Fotografie

 

Seit meinem Studium der Kunsttherapie und Sozialpädagogin beschäftige ich mich intensiv mit Fotografie. Ein entscheidender Teil meiner älteren Arbeiten besteht aus Aufnahmen im Makrobereich. Eindrücke, Strukturen der Natur aus Flora und Fauna habe ich fotografisch unter die Lupe genommen, um sie, die vermeintlich unspektakulären Gegebenheiten des Lebens, zu spannenden, visuellen Erlebnissen zu formen und um ihre eigene Ästhetik sichtbar zu machen. Ein weiterer Teil meiner fotografischen Arbeit beschäftigt sich in der Ablichtung von Menschen. Schon immer beobachtete ich diese gerne, um das jeweils Besondere eines Individuums zu erkennen. Dies können beispielsweise spezielle Gesichtszüge, Auffälligkeiten in der Mimik oder eine Körperhaltung sein. Fotografisch versuche ich nun, die Ausstrahlung der Menschen im richtigen Augenblick in das rechte Licht zu rücken, um die jeweils einzigartige Stimmung einzufangen.